Leaving Hope
Navigation

made by: T&T Graphics
Jajajajaaaa ich wei? dass ich mich scho ewig nimmer gemeldet hab. Aba das liegt wirklich an meinem Dad. Der hat n?mlich alle paar Tage nen anderen Computer hier stehn...*nerv* Ich bin momentan (wenn ?berhaupt) damit besch?ftigt die Zeit tot zu haun. *g* Ich werd etz unterlassen die jetzige Anzahl von Sekunden nachzurechnen.
Ich bin grad am recherchieren. Ich such n?mlich ne ganz sch?ne Uni f?r mich. Tja das wird etz vielleicht einige umhaun. Ich hab mich also doch entschlossen zu studiern. Auch wenn ich damit meinen Eltern noch ewig auf der Tasche lieg, hier ziemlich sicher weg muss und ich erst in vielen vielen Jahren Geld verdienen werd. Damit muss ich mich wohl erst noch anfreunden. Ich hab leider feststellen m?ssen, dass ich mit meinem Abi eigentlich keine andere Wahl hab. Wenn ich das fr?her gewusst h?tte, w?r ich nach der 10. Klasse gegangen. Allerdings (wie so oft im Leben) hat mir das keuner gesagt. Es klingt etz vielleicht seeehr weit hergeholt: ?BERLEGT LIEBA ETZ SCHO WAS IHR MACHN WOLLT! IN 2 JAHREN ISSES ZUUUU SP?T!!!!
Ansonsten gibts net viel zu erz?hln. Viel Spa? an die Franzm?nner auf Zeit. Genie?t die Froschschenkel *lol*.
Die anderen seh ich ja sowieso...
heagdl
17.10.05 14:11


So meine Leutz dann werd ich mich mal wieda um nen gescheitn Eintrag am Blog k?mmern.
Ich komm zur Zeit irgendwie zu nix obwohl ich den ganzen Tag nur rumhock. Vielleicht sollte ich mir mal dar?ber Gedanken machen. Tja es gibt eigentlich echt net viel zu erz?hln. Ich hab viel im Kopf. Die ganze Situation is ja wohl beschissen genug.
Ich war gestern in Bad Mergentheim (wie das letzte Wochenende und das n?chste auch) und hab mich mal allein mit Dani unterhalten. Wenn man Petunie glauben darf, dann gibt es ?berhaupt keinen Grund sich Sorgen zu machen. Sie sieht keine Gefahr bei mir mich zu verlieren oda ?hnliches. Das kommentieren viele Leute grad mal mit nem schwachen Schmunzeln. Christine is der Meinung, dass 80% der Bev?lkerung so eine Therapie n?tig h?tten, weil es sich hierbei eher um eine Lebensberatung handelt. Dani ist der Ansicht, dass es mir wohl auch mal gut t?te, wenn ich mich einweisen lass *lol*. Ich muss da echt dr?ber nachdenken, weil ich mal wieder net wei?, was und vor allem wem ich glauben soll. Ich sitz hier den ganzen Tag rum, versinke mehr oda weniger in meinen Gedanken und f?hl mich komisch. Leider kann ich des auch keinem erkl?ren. Erstens weil?s viel zu kompliziert w?r, zweitens weil?s viele Dinge gibt, die ich gar net sagen darf und drittens weil ich?s oft selber net versteh. Was bleibt mir in dem Kreis denn noch ?brig??? Wo soll das ganze Wirrwarr denn hinf?hrn??? Auf der einen Seite versuch ich mich irgendwie zu wehren. Ich verpass mir nen Arschtritt und setz mich an meine B?cher oder sonst irgendwas vern?nftiges. Dann kann nich gar net anders. Ich hock vor meinem Computer und schwelg irgendwo in Erinnerungen. Mir wurde mal gesagt, dass ich in der Zeit bestimmt wachsen werd. Nun frag ich mich nur ob das wirklich stimmt. Ich bin ein seeeehr fixierter Mensch und das wei? ich auch. Keine Ahnung ob ich das ?ndern kann. Ich soll mich integriern und an mir arbeiten. Letztendlich h?rt sich des an als w?rs ne Therapie f?r mich.
Dann der ganze Tumult, in dem ich steck. Ich bin seit fast 2 Jahren damit besch?ftigt irgendwelche Probleme zu bew?ltigen. Ich versuch den Menschen zu helfen, die mir wichtig sind. In der ganzen Zeit hab ich so viel geh?rt und gesehen und leider auch miterleben m?ssen. Das zieht sich wie ein unendliches Band durch meinen Kopf und spielt sich st?ndig ab. Ich werde gefragt warum ich denn so unruhig bin, warum kann ich die Zeit net einfach mal f?r mich nutzen?? Ich steck hier fest in meinen Gedanken und es fehlt einfach der Ruhepol. Dani meinte, dass wir uns in einer Angelegenheit ?hneln. Sie hat ihr Leben nach dem Alkohol gerichtet und ich meins nun mal nach meiner Psychiaterin. Was soll ich denn im Nachhinein sagen? Ich kann mich schlecht hinstelln und behaupten, dass ab sofort alles anders sein wird. Das w?re wohl so was von gelogen. Momentan bin ich in der Schwebe. Alles entscheidet sich nicht hier, sondern in Bad Mergentheim. Vielleicht gibt?s f?r mich zu diesem Zeitpunkt keine Hoffnung, dass sich alles ?ndern wird. Es bleibt beim alten Schema: Warten. Meine Psychiaterin hat mir gestern erz?hlt, dass sie auch net wei? wies dann wird. Es zeigt sich in der letzten Zeit immer mehr, dass sie sich von den Menschen sofort distanziert, wenns zu nah wird. Sie kann mir net versprechen, dass des in meinem Fall anders is sobald sie wieder daheim is. Damit steht eigentlich meine ganze Welt auf dem Kopf. Nebenbei muss ich aber schaun, dass mich das net komplett verr?ckt macht. Ich hab in der Schule einiges zu tun und auch noch andere Verpflichtungen, die ich net weghexen kann. Das alles is so verdammt kompliziert. Nun bittet ihr mich, dass ihr an meinem Leben Teil haben wollt. Ich hab manchmal nur noch eine Frage: Was is MEIN Leben ?berhaupt? Es steht nur fest, dass ihr ein ganz gro?er Teil davon seid. Ich will von keinem verlangen das ganze zu verstehn. Ich kanns ja selber net. Irgendwie wird sich alles von selber regeln. Vielleicht wendet sich alles zum Guten. Ich dr?ck die Daumen...
30.10.05 14:49


Hall?chen Leute,

bitte keine Panik schieben ich steck mal wieder im Gips. Bevor ich euch erz?hl was ich diesmal angestellt hab, m?chte ich an dieser Stelle alle mal zum Nachdenken auffordern. Wenn ihr euch an den Anfang dieses Jahres zur?ck erinnert, d?rfte euch in meiner Ungl?cksliste der Punkt Autounfall einfalln. Nur zur Info ich bin da mit ca. 30 km/h gegen nen Baum gedonnert ohne dass mir dabei was passiert is. Als n?chstes in meiner Liste steht der Sportunfall beim Basketball. Bei der spitzen Landung hab ich mir das Au?enband im rechten Fu? gerissen. Nachdem ich von diversen Leuten verarscht worden bin, weil mir so was net beim Fu?ball passiert, hab ich diesen Missstand diesmal eben gerade ger?ckt. Bei einer riskanten Reinrutschaktion hats in meinem linken Knie 2 mal geknackt. Ich darf nun hier und heute verk?nden, dass ich dem Club der kaputtes-linkes-Knie-Invaliden entg?ltig beigetreten bin. Das Innenband und das Kreuzband haben sich verabschiedet. Damit hab ich sogar den bisherigen Handballrekord von einer uns nicht ganz unbekannten Person um ein Band mehr ?berboten. (Autogramme gibt?s aber erst sp?ter...) So nach dieser etwas l?ngeren Einleitung m?che ich nun zum Punkt kommen. Was ist in dieser chronologischen Aufreihung noch auff?llig? Nach l?ngerem Gr?beln im Pegnitzer Krankenhaus bin ich zu dem Schluss gekommen, dass es ja gar net anders kommen durfte. Mein Schutzengel ist in Ba-W? demnach musste das ja schief gehen. Das Au?enband war hin?ber als sie in Bayreuth war und gl?cklicherweise war sie daheim als ich das Auto geschrottet hab. Dar?ber d?rft ihr etz auch mal nachdenken. Entweder bin ich komplett abergl?ubisch und auch ein bisschen gest?rt oder ich hab Recht. Bin echt gespannt auf eure Ergebnisse.
Was hei?t das etz aba im Klartext? Ich werd den Spieleabend mit meiner Ersatzfamilie am Sonntag wohl absagen m?ssen, die Geburtstagsparty am Montag in Pegnitz is f?r mich auch gestrichen, die Eisdiele am Dienstag wird wohl auch net klappen (Sorry S??e... du kriegst deine 2 Eiskugeln noch, versprochen), der Stammsektentermin am Mittwoch bleibt aber bestehen (daf?r brauch ich noch die Teilnehmeranzahl) und auch die Sache mitm Schwimmbad muss wohl auf unbestimmte Zeit verschoben werden (tut mir echt Leid Schatz!).
So und nun ganz zum Schluss und auch nur weil ihr mich sonst alle ansimst: Mir geht?s gut! Ich hab keine Schmerzen oda sonstiges. Diesmal muss ich mich auch net ?rgern, weil?s beim Fu?ball passiert is. Vom medizinischen Aspekt her, werd ich wohl net um eine Operation rumkommen. Ich muss n?chste Woche in die R?hre und dann entscheidet sich alles. F?r eventuelle Fragen wenden Sie sich bitte an die Spezialistin auf diesem Gebiet in Bad Mergentheim.
Man sieht sich hoffentlich am Mittwoch!!!
Hab euch alle lieb!
30.10.05 14:50


Gratis bloggen bei
myblog.de